historische Biografie. Meinrad Pichler über Kreszentia Griß-Bucher

Die Gutsherrin

Andreas Griß mit seinen Töchtern Anna und Kreszenz (Mitte), um 1850 gemalt von Josef Bucher.

Andreas Griß mit seinen Töchtern Anna und Kreszenz (Mitte), um 1850 gemalt von Josef Bucher.

Maria Anna Katharina Kreszentia Griß, genannt Kreszenz, stammte aus bestem Feldkircher Hause. Ihr Vater Andreas Griß gehörte als wohlbestallter Kaufmann zum kleinstädtischen Patriziat. Wohnung und Geschäft der Familie befanden sich an der Stirnseite der Marktgasse, im heutigen Gasthof Lingg. Wie and

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.