Kommentar

Gerald Matt

Killt das Virus die Wiener Kaffeehauskultur?

Der große österreichische Schriftsteller Stefan Zweig schwärmte in seinem autobiografischen Werk „Die Welt von gestern“ vom Wiener Kaffeehaus als einer „Institution besonderer Art, die mit keiner ähnlichen der Welt zu vergleichen ist, eine Art demokratischer, jedem für eine Schale Kaffee zugängliche

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.