Kommentar

Walter Fink

Hubert Berchtold fehlt

Lange ist es her, dass im Hof auf dem Bregenzer Gebhardsberg ein sogenannter Feldaltar mit einem Riesengemälde, einem Triptychon aus dem Jahre 1952, von Hubert Berchtold stand. Der Altar, der nur zu Gottesdiensten geöffnet wurde, nahm durch das Wetter Schaden und wurde schließlich gerettet, indem er

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.