Unsere Welt ist nicht auf Fels gebaut

Was ich im Wasser sahKatharina KöllerFrankfurter Verlagsanstalt320 Seiten

Was ich im
Wasser sah

Katharina Köller

Frankfurter Verlagsanstalt

320 Seiten

Ein bildstarkes literarisches Debüt.

Roman Den alten Kampf zwischen Gut und Böse hat die Burgenländerin Katharina Köller in ihrem Buch zum Thema gemacht. „Was ich im Wasser sah“ ist einerseits Familienroman, andererseits ein dystopischer Öko-Krimi der 1984 in Eisenstadt geborenen Theatermacherin. Er nimmt die Leser und Leserinnen mit i

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.