„Sehe die Freiheit auch als Verpflichtung“

Preisträger Muhammet Ali Bas, Norbert Mayer und Arno Geiger mit Winfried Nussbaummüller und LSth. Barbara Schöbi-Fink.  vlk

Preisträger Muhammet Ali Bas, Norbert Mayer und Arno Geiger mit Winfried Nussbaummüller und LSth. Barbara Schöbi-Fink.  vlk

Schriftsteller Arno Geiger wird neben Norbert Mayer mit dem Ehrenpreis des Landes ausgezeichnet.

Bregenz, Wolfurt Linda Achberger verdeutlichte die Problematik der Situation. Die Pandemie mit den Reisebeschränkungen machte es der in Leipzig lebenden Vorarlberger Schriftstellerin unmöglich, zur Preisverleihung nach Österreich zu kommen. Vor wenigen Jahren wurde vom Theater Kosmos ihr Kurzdrama „Wir brauchen doch keine Bienen, um uns zu bestäuben“ uraufgeführt, sie hat weitere Texte geschrieben, die VN haben Kurzgeschichten von ihr veröffentlich, am Montagabend wurde sie mit einem Förderpreis des Landes ausgezeichnet. Der Preis freue sie sehr, brachte Achberger (geb. 1992) zuvor in einem Telefongespräch mit den VN zum Ausdruck, und überhaupt findet sie es gerade in der Coronazeit mit den Auftrittsverboten wichtig, junge Schriftstellerinnen und Schriftsteller solcherart zu fördern.

Literatur rückt in den Fokus

Die mit 5000 und 2500 Euro dotierten Ehren- und Förderpreise des Landes gehen heuer ausschließlich an Literaten. Gegenüber den VN argumentierte Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink die Entscheidung als erstes Zeichen dafür, dass das Land im kommenden Jahr die Literatur besonders in den Fokus rückt. Zweiter Förderpreisträger ist Muhammet Ali Bas (geb. 1990), der in Wien tätige Literaturvermittler und Verfasser von Hörspielen wie „Man schreie nie aus dem obersten Stock heraus“.

Das soziale Miteinander

Die beiden Ehrenpreise gehen an Arno Geiger (geb. 1968) und Norbert Mayer (geb. 1958). Geiger („Es geht uns gut“, „Unter der Drachenwand“) zählt zu den angesehensten Gegenwartsautoren. Mayer arbeitet unter anderem auch mit bildenden Künstlern und Musikern zusammen. So entstanden Bücher wie „kreuzungen“ (mit dem Objektkünstler Armin Rupprechter) oder das musikalische Projekt „Xibercore“ (mit dem Jazzmusiker Alfred Vogel). Mit „seanna“ veröffentlichte er eine Sammlung von Gedichten. Schreiben sei eine Art Existenzform, erklärt der am Montag aus Wien angereiste Arno Geiger im Gespräch mit den VN: „Die Neugier auf die Welt habe ich mir bewahrt.“ Insofern sei auch die Dringlichkeit zum Schreiben da. Die Freiheit, die er dadurch gewonnen habe, dass seine Bücher gelesen werden, sieht er auch als Verpflichtung. An welchem Thema er gerade arbeite, sei unerheblich. „Themen interessieren mich in Wahrheit nicht, sie sind nur die Folie, auf der das entsteht, was wichtig ist, das soziale Miteinander, das Existenzielle.“

Er möchte die Literatur nicht höher stellen als alles andere, erklärt er auf die Frage, ob es ihn besonders freue, dass heuer ausschließlich Schriftstellerinnen und Schriftsteller mit diesen jährlich vergebenen Preisen des Landes Vorarlberg bedacht werden. Literatur habe wie die Kunst generell ihre Stärken, wenn sie auf diese Stärken vertraue. Literatur sei aber jedem zugänglich. Für ein besser gearbeitetes Kleidungsstück müsse man mehr Geld in die Hand nehmen als für ein nicht so gutes, ein nicht so gutes Buch habe immer denselben Preis wie ein gutes. Corona sei allerdings eine große Katastrophe oder vielmehr eine Zumutung. Er könne damit umgehen, weil er mittlerweile privilegiert sei, sieht in diesem Privileg aber auch eine Verantwortung. Der letzte Romanerfolg des mit dem Deutschen Buchpreis und vielen weiteren Auszeichnungen geehrten Schriftstellers ist 2018 erschienen. „Ich habe Glück gehabt“, meint er, drei Jahre lang an einem Buch zu arbeiten und dann damit nicht auftreten zu können, heiße, dass das Buch so gut wie tot ist, verdeutlicht er die Lage, in der einige seiner Schriftstellerkollegen nun sind. VN-cd

„Ohne gute Freunde in Büchern würde ich als Person nicht dort sein, wo ich bin.“

„Gerade jetzt in der Coronazeit ist es sehr wichtig, junge Schriftsteller zu fördern.“

Ehren- und Förderpreise

Ehrenpreise

Arno Geiger Schriftsteller (Wolfurt, Wien)

Norbert Mayer Schriftsteller (Egg-Großdorf)

 

Förderpreise

Linda Achberger Schriftstellerin (Leipzig)

Muhammet Ali Bas Schriftsteller (Wien)

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.