Weiterer Beleg für die ­Bedeutung der Malerin

Felder-Archiv konnte Brief von Angelika Kauffmann an den Dichter Christoph Martin Wieland erwerben.

Bregenz Er befand sich in Weimar, sie in Rom, er hatte sich bereits als Dichter und Herausgeber einen Namen gemacht, sie arbeitete in einem Atelier, das die Boten renommierter Auftraggeber bis hin zum Hochadel oder auch die Persönlichkeiten selbst betraten: Angelika Kauffmann (1741-1807), die aus de

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.