Ein wenig Splatter, viel Spannung

Martin G. Wanko ersetzt mit „Eisen­hagel“ den heuer wohl eher abgesagten Krampuslauf.

Roman „Es gibt für mich nichts Unangenehmeres als diese alten Ranzpansen, die auf junge Frauen abfahren“, sagt Martin G. Wanko. Das hört man gern. Während der österreichische Autor als Dramatiker sehr komplexe, auch politische Themen aufgreift, bewegt er sich als Romanschriftsteller im Bereich des K

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.