Ganz und gar nicht affig

von Christa Dietrich
Schon im Foyer wird Exquisites in Billiges verkehrt, um Rollen und Beurteilungen zu hinterfragen.

Schon im Foyer wird Exquisites in Billiges verkehrt, um Rollen und Beurteilungen zu hinterfragen.

Der Schweizer Peter Fischli bewältigt das Kunsthaus Bregenz mit viel Ironie.

Bregenz Was kein edles oder kein Baumaterial an sich, aber dennoch sichtbar ist, das hatte Kunsthaus-Architekt Peter Zumthor nicht geduldet. Die Betonwände im Inneren sind schön wie Marmor, der Tresen in der Empfangshalle aus seltenem Holz, die Lampenschirme vom Feinsten. Wer nun das Haus betritt, i

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.