Gegen die Einordnung einer Selbstverbrennung

von Christa Dietrich
Szene aus der Uraufführung „Zdeněk Adamec“ mit Hanns Zischler, Sophie Semin, André Kaczmarczyk, Luisa-Céline Gaffron.  APA

Szene aus der Uraufführung „Zdeněk Adamec“ mit Hanns Zischler, Sophie Semin, André Kaczmarczyk, Luisa-Céline Gaffron.  APA

„Zdeněk Adamec“ von Peter Handke bei den Salzburger Festspielen.

Salzburg Am Morgen des 6. März 2003 geht Zdeněk Adamec zum Wenzelsplatz in Prag, übergießt sich mit Benzin und zündet sich an. Sanitäter bringen den jungen Mann, geboren 1984 in Humpolec, in ein Krankenhaus, doch in weniger als einer Stunde ist er tot. Medien und Politik bewerteten die Tat anders al

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.