Uffizien-Direktor Schmidt in der Kritik

Florenz Die große Raffael-Schau in Rom, die am 3. März eröffnet wird, sorgt für Zwist in Florenz. Das wissenschaftliche Komitee der Uffizien ist aus Protest gegen Museumsdirektor Eike Schmidt zurückgetreten, weil dieser der Ausstellung ein vom Künstler geschaffenes Porträt von Papst Leo X. geliehen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.