Die Kanisfluh hat sich ins Bild geschlichen

Bödele-Plakat von Heinrich C. Berann um 1936. Vorarlberger Privatsammlung

Bödele-Plakat von Heinrich C. Berann um 1936. Vorarlberger Privatsammlung

Ein Wannenbad musste im Alpenhotel Bödele extra bezahlt werden, aber das Werbeplakat war phänomenal.

Dornbirn, Schwarzenberg Als Höhenluftkurort und internationaler Wintersportplatz wurde des Bödele in den 1930er-Jahren angepriesen. Eine Nacht im Doppelzimmer mit fließendem Kalt- und Warmwasser kostete je nach Saison zwischen 9 und 12 Schilling, die Mahlzeiten waren immer gleich teuer. Etwa 4 Schil

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.