VN-Interview. Philomene Schmolly-Melk, Solistin beim Silvester- und Neujahrskonzert des Jugendsinfonieorchesters Dornbirn

Temperamentvoll und verspielt

von Tanja Schwendinger
"Wenn man Geige spielt, muss man sehr viel üben", sagt die elfjährige Violinistin Philomene im VN-Gespräch.  Schmolly-Melk

"Wenn man Geige spielt, muss man sehr viel üben", sagt die elfjährige Violinistin Philomene im VN-Gespräch.  Schmolly-Melk

Philomene Schmolly-Melk (11) freut sich auf ihren ersten Soloauftritt mit Orchester.

Dornbirn Traditionell spielt das Jugendsinfonieorchester Dornbirn unter der Leitung von Ivo Warenitsch auch heuer wieder das Silvester- und Neujahrskonzert im Kulturhaus Dornbirn und im Spannrahmen Hard. Dieses Mal stehen die Konzerte unter dem Motto „Musik und Tanz“. Die jungen Musiker präsentieren

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.