Fragmentarisches, das in den Bann zieht

Martin Walser hat eine Idee umgesetzt, die er vor Jahren notierte.

Legende Wieder ein neues Buch von Martin Walser: Mit „Mädchenleben oder die Heiligsprechung“ hat der 92-Jährige eine Idee umgesetzt, die er schon 1961 in seinen Tagebüchern notiert hatte. Fast 60 Jahre später ist daraus ein schmales Büchlein geworden, das Walser selbst als „Legende“ bezeichnet. Und

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.