Gratwanderung zwischen Kitsch und Klischee

Alex Beer wurde für ihren Kriminalroman "Der dunkle Bote" ausgezeichnet. Ehm

Alex Beer wurde für ihren Kriminalroman "Der dunkle Bote" ausgezeichnet. Ehm

Vorarlberger Autorin Alex Beer gewann zum zweiten Mal den Leo-Perutz-Preis.

Bregenz Die 1977 in Bregenz geborene und in Wien lebende Autorin Alex Beer hat bei der zehnten Verleihung des Leo-Perutz-Preises für Wiener Kriminalliteratur das Double geschafft. Nach 2017 („Der zweite Reiter“) gewann sie in der Wienbibliothek im Rathaus mit ihrem Kriminalroman „Der dunkle Bote“ zu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.