Besucher werden abgehört

von Miriam Sorko redaktion@vn.at

Vorarlberger Künstlerin Maria Anwander erhielt den Förderpreis der Klocker-Stiftung und stellt in Hall aus.

Hall Die Bregenzerin küsste eine weiße Wand im New Yorker MoMA, entwendete Schilder künstlerischer Arbeiten und platzierte ohne Genehmigung einen zwei Tonnen schweren Stein in der Stadt Luxemburg. Maria Anwander wirft mit ihren Arbeiten viele Fragen auf. Nun wurde der 39-Jährigen der Förderpreis der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.