Fünf Kandidaten für den Buchpreis

Raphaela Edelbauer hat die Chance auf einen Doppelerfolg.

Wien Wie schon 2017 Robert Menasse mit „Die Hauptstadt“, steht Raphaela Edelbauer mit ihrem Roman „Das flüssige Land“ nicht nur für den Deutschen Buchpreis, sondern auch für den Österreichischen Buchpreis auf der Shortlist. Mit ihr rittern Sophie Reyer, Karl-Markus Gauß, Clemens J. Setz und Norbert

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.