An Bühnen der Region. Kirill Petrenko mit „Salome“ zur Eröffnung der Münchner Opernfestspiele gefeiert

Düsteres Stück mit tanzenden Tieren

von Christa Dietrich
Die deutsche Sopranistin Marlis Petersen gab ihr Debüt als Salome und überzeugte weitgehend.  Staatsoper/Hösl

Die deutsche Sopranistin Marlis Petersen gab ihr Debüt als Salome und überzeugte weitgehend.  Staatsoper/Hösl

Szenisch überladene „Salome“ erfährt begeisternde Klarheit durch die Musik.

München, Bregenz In den ersten 15 bis 20 Minuten lässt es sich zwar nur erahnen, doch dann steht unweigerlich fest, dass Kirill Petrenko, der neue Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, zu seinem Abschied als Generalmusikdirektor der Staatsoper München am Pult der „Salome“-Neuinszenierung steht,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.