Beißfähiges Schmusekätzchen

von Christa Dietrich
Selbstdarstellung mit Wow-Effekt und kritischem Potenzial: Installation „IO“ der Schweizer Künstlerin Silvie Fleury im Kunstraum Dornbirn.  vn/steurer

Selbstdarstellung mit Wow-Effekt und kritischem Potenzial: Installation „IO“ der Schweizer Künstlerin Silvie Fleury im Kunstraum Dornbirn.  vn/steurer

Mit Silvie Fleury ist eine große Persönlichkeit im Kunstraum gelandet – im wahrsten Sinne des Wortes.

Dornbirn Es ist schon eine Weile her, dass Arbeiten von Silvie Fleury in der Region vertreten waren. Aber wenn das stattfand – etwa im Kunstmuseum St. Gallen oder im Kunsthaus Bregenz -, dann war etwas los. Als Fashion-Lady der Kunstszene, die das Konsumverhalten der Menschen ebenso kritisch hinterf

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.