Festspiele werben mit „Maschine, die sich gewaschen hat“

Die Festspielleitung präsentierte das Programm nun auch in Wien. apa/hörmandinger

Die Festspielleitung präsentierte das Programm nun auch in Wien. apa/hörmandinger

Wien, Bregenz „Wir haben über drei Jahre an dem Ding gearbeitet“, erklärte Intendantin Elisabeth Sobotka im Rahmen einer Programmvorstellung der Bregenzer Festspiele in Wien den Clownskopf für „Rigoletto“, dessen Fertigstellung Spaziergänger am Seeufer bereits seit geraumer Zeit verfolgen können. „D

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.