Kuhn-Nachfolger Loebe setzt auf Bewährtes

Erl Die Festspiele Erl starten in die Nach-Gustav-Kuhn-Ära und setzen in der kommenden Wintersaison auf Bewährtes. Im Bereich Oper werden „Rusalka“ von Dvorak und „L‘elisir d‘amore“ von Donizetti dargeboten, kündigte der neue künstlerische Leiter Bernd Loebe an. Zudem sollen zwölf Millionen Euro in

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.