„Ich bin eine Gerechtigkeitsfeministin“

von Christa Dietrich

"Entscheidend ist es, zu handeln", sagt Miriam Cahn und lädt im Kunsthaus zum genauen Hinschauen.

Bregenz Wörtlich nehmen darf und sollte man jeden Menschen, alle Künstlerinnen und Künstler, die ihr Werk der Öffentlichkeit zugänglich machen. Bei Miriam Cahn gilt das im Besonderen. Mit „Das genaue Hinschauen“ ist ihre Ausstellung im Bregenzer Kunsthaus betitelt. Im Erdgeschoß des von Peter Zumtho

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.