aus der kulturszene

Documenta bekommt Dauerausstellung

Kassel Eine neue Dauerausstellung wird sich der Documenta in Kassel als weltweit wichtigste Schau für zeitgenössische Kunst widmen. Das Konzept sieht eine Systematisierung der einzelnen Ausstellungen vor, die alle fünf Jahre stattfinden. Ziel sei, auch Auswärtigen relativ schnell die Faszination Documenta erklären zu können. Herausragende Documenta-Werke sollen in einem Galerie-Charakter gezeigt werden.

 

Siemens-Preis für Rebecca Saunders

München Die britische Komponistin Rebecca Saunders erhält den hochdotierten internationalen Ernst von Siemens Musikpreis 2019. Die 51-Jährige habe beispiellos ihre eigene Klangsprache weiterentwickelt und ihr Werk hinterlasse sichtbare und bedeutende Spuren in der Musikgeschichte der Gegenwart, begründete die Ernst von Siemens Musikstiftung die Vergabe. Die Auszeichnung für ein Leben im Dienste der Musik ist mit 250.000 Euro Preisgeld verbunden und soll am 7. Juni im Prinzregententheater in München verliehen werden.

 

Auszeichnung für künstliche Intelligenz

Linz Für den Prix Ars Electronica, dem weltweiten Wettbewerb für Medienkunst, gibt es eine neue Kategorie. Die bisherige „Hybrid Art“ wird zu „Artificial Intelligence & Life Art“ und widmet sich künstlerischem Schaffen, das künstliche Intelligenz und Life Sciences miteinbezieht und reflektiert. Einreichungen sind bis 1. März möglich. Die Gewinner treten beim Ars Electronica Festival in Linz auf.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.