Tödliche Liebe, höchste Intensität

Als Ereignis gefeiert: Caroline Peters und Steven Scharf in "Medea". APA/burgtheater

Als Ereignis gefeiert: Caroline Peters und Steven Scharf in "Medea". APA/burgtheater

Simon Stones „Medea“ mit Caroline Peters am Burgtheater.

wien So schlicht und selbstverständlich ist das riesige Burgtheater wohl selten als intimer Raum genutzt worden: Der australische Regisseur Simon Stone überzeugt in seiner „Medea“-Version mit Dichte und Schlichtheit, Intensität und Großaufnahmen. Der 85-minütige packende Theaterabend hat bloß zwei S

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.