Basiskonstrukt für bewegbare „Rigoletto“-Bühne

Auf der Bregenzer Seebühne wird bereits gearbeitet. BF/Mathis

Auf der Bregenzer Seebühne wird bereits gearbeitet. BF/Mathis

Bregenz Seit einiger Zeit arbeiten Technik-Experten an der Umsetzung der Ideen des deutschen Regisseurs und Bühnenbildners Philipp Stölzls für „Rigoletto“ von Giuseppe Verdi auf dem See. Am künstlerischen Entwurf des Bildes hat zudem Heike Vollmer mitgearbeitet. Derzeit läuft der Aufbau für die Unte

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.