Homunculus-Festival erhält besonderen Drive

Die neue Leiterin Susi Claus hat das Publikum mit ihrem neuen Stück sofort überzeugt. Fritz

Die neue Leiterin Susi Claus hat das Publikum mit ihrem neuen Stück sofort überzeugt. Fritz

Hohenems Das Figurentheaterfestival Homunculus startete mit dem Stück „Der Morgen kann warten“. Erst vor wenigen Tagen hatte die aktuelle Produktion von Susi Claus und Peter Müller in Potsdam Premiere und überzeugte auch in Hohenems das Publikum restlos. Die brennenden Themen Alter und Pflegeheim wurden mit Melancholie, zartem Humor, aber insbesondere sehr viel Poesie umgesetzt.

Starke Themen

Nach der Nachtvorstellung „Der Wolf und die sieben Geißlein“ im Keller des Löwenberg-Hauses wurde das Thema Altern und Ethik in einem weiteren Stück aufgenommen. Die Geschichte einer Demenz wird in „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor“ schon in der Eingangsszene vorweggenommen: Zuerst wird Foxtrott getanzt, lebendig, verspielt, jung, frech. Dann werden die Darsteller Sabine Köhler und Heiki Ikkola in ihrer fuchsfarbenen Gewandung immer langsamer. Die Dynamik schwindet. Sie kommen aus dem Takt, verlaufen sich, stolpern.

Die Companie Freaks und Fremde spielt das Stück nach dem bekannten Kinderbuch von Martin Baltscheit. Die Uhr tickt, die Zeit läuft ab. Die beiden Darsteller erzählen mit temporeichen Szenenwechseln, viel tänzerischer Bewegung und perfekt sitzenden Gesten die Geschichte des gewieften Draufgängers. Der Fuchs, der die Hunde austrickst, die Hühner stiehlt und von dem die Jungfüchse lernen. Er wird schließlich vergesslich, bis er gar nichts mehr weiß. Der Fuchs ist ein Pflegefall, die jungen Füchse besuchen ihn. So erfährt die behutsame Alzheimer-Geschichte ein tröstliches Ende. Das gesamte Spiel wurde vom Musiker Frieder Zimmermann kongenial begleitet.

Weitere Aufführungen täglich bis 11. Mai, nächstes Highlight: Lange Nacht der Puppenspieler am 9. Mai: www.homunculus.info

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.