Am Ende sind alle außer Atem

von Fritz Jurmann
Gérard Korsten ist seit dem Jahr 2005 Chefdirigent des Symphonieorchesters Vorarlberg. Im Frühjahr 2018 legt er seine Funktion zurück.  SOV/Mathis

Gérard Korsten ist seit dem Jahr 2005 Chefdirigent des Symphonieorchesters Vorarlberg. Im Frühjahr 2018 legt er seine Funktion zurück.  SOV/Mathis

Das SOV trumpfte gestern selbstbewusst als zweites Festspiel­orchester auf.

BREGENZ. Das Symphonieorchester Vorarlberg setzte gestern im ausverkauften Haus mit einer großartig verlaufenen Matinee den Schlusspunkt unter das konzertante Festspielgeschehen 2017. Gerade auch am Ende einer Saison, bei der den Wiener Symphonikern ein deutlicher Aufwärtstrend attestiert wurde, prä

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.