Belvedere bietet tiefgreifendes Suchportal

Wien. Das Museum Belvedere in Wien, das sich über mehrere Häuser erstreckt, startet einen neuen Online-dienst: Unter dem Schlagwort „Research Online“ bietet das Haus ein Suchportal an, das den Zugriff auf mehr als 100.000 Medien zur heimischen Kunstgeschichte ermöglicht. Neben der Belvedere Sammlung umfasst das Archiv einer Aussendung zufolge u. a. Dokumentation zu österreichischen Künstlern, den Onlinekatalog der Bibliothek und digitale Ausstellungskataloge.

Damit richtet man sich in erster Linie an ein interessiertes Fachpublikum sowie Studierende. „Die digitale Aufarbeitung und Verbreitung von forschungsrelevanten Inhalten ist ein wichtiger Teil unserer wissenschaftlichen Tätigkeit, deshalb lag uns dieses Projekt besonders am Herzen“, wird Belvedere-Generaldirektorin Stella Rollig zitiert. In einem nächsten Schritt wolle man die Datenquellen erweitern bzw. zusätzliche Features wie Volltextsuche und Forschungsdaten-Management lancieren.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.