„Wozzeck“ als Zeichnung

Salzburg. Seit Wochen laufen die Proben für die Premiere von Alban Bergs Oper „Wozzeck“ bei den Salzburger Festspielen. Regisseur ist der bekannte, südamerikanische Künstler William Kentridge. Die Oper sei so etwas wie eine neunzigminütige Zeichnung, die sich stets verändere und drei Dimensionen habe, sagte Kentridge, der mit seinen Arbeiten auch im Museum der Moderne vertreten ist.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.