Jeder muss seine Geschichte finden

Künstler Günter Bucher mit seinen bis zu 30 Quadratmeter messenden „Citatum“-Schriftrollen. Foto: Stadt Hohenems

Künstler Günter Bucher mit seinen bis zu 30 Quadratmeter messenden „Citatum“-Schriftrollen. Foto: Stadt Hohenems

Literaturpreis für deutschsprachige Autoren nichtdeutscher Muttersprache geht an Selim Özdogan.

Hohenems. (VN) Nachdem das Jüdische Museum vor einiger Zeit auf der gegenüberliegenden Straßenseite eine frei zugängliche Bibliothek eröffnen konnte, ist ein Preis, der auf eine Idee des Schrifstellers Michael Köhlmeier zurückgeht, in der Öffentlichkeit vielleicht transparenter als zuvor. Publikatio

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.