„Pique Dame“ im Hinterhof

Mit einer leidenschaftlichen „Pique Dame“ in einem St. Petersburger Hinterhofmilieu, geschaffen von Bühnenbildnerin Anna Viebrock, hat die Oper Stuttgart das Saisonfinale bestritten. Das Regieduo Jossi Wieler und Sergio Morabito erhielt viel Zustimmung. Sylvain Cambreling brachte Tschaikowskys Musik

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.