Wie ein dicker Wal zum Tanzfestival kommt

Szene aus „Candys camouflage“ von Chris Haring, dessen Ensemble wieder an den Dornbirner Spielboden kommt. Foto: Spielboden/Liquid Loft

Szene aus „Candys camouflage“ von Chris Haring, dessen Ensemble wieder an den Dornbirner Spielboden kommt. Foto: Spielboden/Liquid Loft

Natur und der Selbst­optimierungskult bilden den Spannungsbogen beim „Tanz ist“-Festival.

Dornbirn. (VN) „Die meisten Jugendlichen wissen nicht mehr, wer Marlene Dietrich war, aber sie kennen die Geschichte über Moby Dick“, meint Günter Marinelli, der wiederum das „Tanz ist“-Festival am Dornbirner Spielboden verantwortet, dessen Bandbreite sich heuer sozusagen von Moby Dick bis Andy Warh

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.