Honegger-Skulptur am Rheindamm enthüllt

Kunst im öffentlichen Raum war Gottfried Honegger (1917-2016) immer ein großes Anliegen, sie „schafft Identität, so etwas wie Heimat“, sagte der Schweizer Bildhauer einst. Am Montagabend wurde Honeggers monumentale Skulptur „Monoform 30“, die er im Jahr 1991 aus rotem Granit geschaffen hat, enthüllt. Die zwei Meter hohe und 2,5 Tonnen schwere Skulptur ist eine Schenkung von Michael Hilti an die Marktgemeinde Lustenau und wurde über Vermittlung von Wilhelm Otten auf dem Rheindamm in der Nähe des Grenzübergangs Lustenau–Widnau platziert. Foto: VN/Hofmeister

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.