Mit Fingerspitzengefühl zu starken Ovationen

Szene aus der Produktion „Cold Blood“. Foto: BF/J.lambert

Szene aus der Produktion „Cold Blood“. Foto: BF/J.lambert

„Cold Blood“ bescherte dem „Bregenzer Frühling“ ein großes Kunstvergnügen.

Bregenz. (mir) Schon in der Ankündigung unterschied sich „Cold Blood“ von anderen Produktionen des Festivals „Bregenzer Frühling“. Es ist Tanz inmitten einer Miniaturkulisse, lediglich mit zwei oder drei Fingern dargestellt, und eine Handlung, die immer wieder den Tod vor Augen führt. Das alles live

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.