Von Kunst, die Geld bewegt

von Christa Dietrich
Ausstellungsansicht mit Dokumenten und Arbeiten von Joseph Beuys, der sich intensiv mit den Begriffen Kunst und Kapital beschäftigte. Foto: VN/CD

Ausstellungsansicht mit Dokumenten und Arbeiten von Joseph Beuys, der sich intensiv mit den Begriffen Kunst und Kapital beschäftigte. Foto: VN/CD

„Who pays?“, wird in Liechtenstein so gefragt, dass es über die Grenzen hallt.

Vaduz, Bregenz. 15 Franken kostet das reguläre Ticket für das Kunstmuseum, die Ermäßigungsgründe sind aufgelistet, unter sechzehnjährige zahlen gar nichts. Für liechtensteinische Verhältnisse ist die Summe durchaus moderat. Grundsätzlich wäre sie kaum erwähnenswert, doch schon am Plakat vor dem Eing

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.