Festspiele verlängern das Spiel auf dem See

Die „Turandot“-Krieger gehen oder haben Bregenz schon verlassen, „Carmen“ ist sozusagen bereits im Anmarsch. Foto: VN/Steurer

Die „Turandot“-Krieger gehen oder haben Bregenz schon verlassen, „Carmen“ ist sozusagen bereits im Anmarsch. Foto: VN/Steurer

Die Oper „Carmen“ wird im nächsten Sommer 28 Mal gezeigt, zwei Mal mehr als geplant.

Bregenz. Die für das Spiel auf dem See der Bregenzer Festspiele 2017 geplante Oper „Carmen“ von Georges Bizet erlebt bereits neun Monate vor dem Start der Festivalsaison am Bodensee im Vorverkauf eine rege Nachfrage. Aus diesem Grund erhöht die Festspielleitung die Anzahl der Aufführungen um zwei Te

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.