Vom Reproduzieren, Vergehen, Versäumen

von Christa Dietrich

In „La Laguna“ erzählt Erika Kronabitter mit einiger Spannung von dem, was oft ein Familiengeheimnis ist.

roman. (VN-cd) „Im Innersten trägt man die Kindheit das ganze Leben lang. Ein kleines Paket in der Brust. Manche haben dort ein Loch“, schreibt die in Vorarlberg und Wien lebende Autorin.

„La Laguna“ ergänzt eine Reihe von Romanen, Lyrikbänden und Kinderbüchern der Schriftstellerin und Literaturvermittlerin, der Roman ist zudem nicht nur autobiografisch inspiriert, er basiert auch auf ausgiebigen Recherchen im Bereich der Biologie der Forensik und der Esoterik. Was nach ein bisschen viel bzw. zu viel anmutet, bekommt Kronabitter allerdings gut auf die Reihe. Mit derselben stoischen Gelassenheit, mit der sie Verwesungsprozesse des menschlichen Körpers schildert, vermittelt sie dem Leser Gespräche unter Wissenschaftlern, die einerseits von lebensverlängernden Mechanismen und andererseits von den gesetzlichen Möglichkeiten der Geburtenreduzierung handeln. Dabei wirkt nichts spekulativ, vielmehr sind die Einschübe (zu denen auch noch eine Flugzeugkatastrophe zählt) dazu da, um die Beweggründe jener Elena zu untermauern, die ihrer Familiengeschichte nachspürt.

Der entscheidungsschwache Vater hatte neben seiner Ehe zwei Töchter gezeugt. Mit der Mutter seiner Kinder eine tragfähige Beziehung aufzubauen, schafft er genauso nicht wie sich beruflich zu etablieren. Angeblich wird er später auf einer Urlaubsinsel Opfer einer Gewalttat. Der ungeklärte Fall ist nur einer der Handlungsstränge eines Romans, der ohne Helden auskommt, und in dem Erika Kronabitter es schafft, für die wenig nachvollziehbaren Handlungen ihrer Protagonisten mit feinem Humor ungemeines Interesse zu generieren. Sich kein Urteil anzumaßen verleiht dem schweren Thema berührende Leichtigkeit und wird zum maßgeblichen, guten Stilelement.

Erika Kronabitter. „La Laguna“, Roman, Verlag Wortreich, 230 Seiten.

Erika Kronabitter (geb. 1959) lebt in Vorarlberg und Wien, sie ist Schriftstellerin und Literaturvermittlerin.
Erika Kronabitter (geb. 1959) lebt in Vorarlberg und Wien, sie ist Schriftstellerin und Literaturvermittlerin.
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.