Auswahlkriterium Gänsehaut

von Christa Dietrich
Samuel Ekeh mit einer Arbeit von Theaster Gates. 
Samuel Ekeh mit einer Arbeit von Theaster Gates. 

Das „Tanz ist“-Festival arbeitet mit Künstlern von Finnland bis Nigeria, aber auch mit rund 160 Jugendlichen aus Vorarlberg.

Dornbirn. (VN-cd) Das Auswahlkriterium ist ein sehr persönliches, das Günter Marinelli, der immerhin seit 22 Jahren das „Tanz ist“-Festival verantwortet, auch zugestanden sei. Wenn er also Gänsehaut verspürt, dann weiß der Vielgereiste, wie er im Gespräch mit den VN verrät, dass er richtig liegt. Di

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.