An den Bühnen der Region. „Und wenn sie gingen“ landete am Säntisgipfel

Spiel um Abhängigkeiten und einen Ausbruchsversuch

Zwei zurückgelassene Frauen stellt die Schweizer Autorin Rebecca C. Schnyder in „Und wenn sie gingen“ auf einen Berg.
Zwei zurückgelassene Frauen stellt die Schweizer Autorin Rebecca C. Schnyder in „Und wenn sie gingen“ auf einen Berg.

Das Theater Konstanz stieg für die jüngste Uraufführung auf den Berg und zieht viel Publikum mit sich.

Konstanz, Säntis. (chv) Zwei einsam zurückgelassene Frauen stellt die Schweizer Autorin Rebecca C. Schnyder in ihrem psychologischen Kammerspiel „Und wenn sie gingen“ auf einen Berg – Anlass für das Theater Konstanz, in dessen Auftrag das Stück entstand, nach der Oper „Mord auf dem Säntis“ von 2011

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.