„Wir machen da keines dieser Politkabaretts“

von Christa Dietrich

Von der Politik fordert das Aktionstheater nun jedoch eine Stellungnahme.

Bregenz. (VN-cd) Kurz bevor dieses Gespräch mit Martin Gruber, dem Leiter des Aktionstheaters, stattfand, hatte die rechtsextreme „Identitäre Bewegung“ mit Transparenten und Flugblättern gegen die Aufführung des Stücks „Die Schutzbefohlenen“ von Elfriede Jelinek am Wiener Burgtheater protestiert. Di

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.