Über 7000 Besucher bei Ausstellung von Susan Philipsz in Bregenz und Hohenems

In ihrer ersten großen Einzelausstellung in Österreich realisierte die schottische Künstlerin Susan Philipsz eine Klanginstallation im Kunsthaus Bregenz und am jüdischen Friedhof in Hohenems. Die Arbeit basierte auf Hanns Eislers Filmmusik zu Alain Resnais Dokumentarfilm über den Holocaust, „Night a

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.