Unterhaltend und berührend

„Sisters“ läuft ab 11. Februar im Kino.
„Sisters“ läuft ab 11. Februar im Kino.

Komödie. Statt halbstarker Jugendlicher lässt Jason Moore in „Sisters“ frustrierte 40-Jährige die Party ihres Lebens schmeißen. Es ist ein Schicksal, das so manch einen ausgerechnet in der Midlife-Crisis ereilt. Wenn die erste Ehe gescheitert, das Kind fast aus dem Haus ist, dann geraten auch noch die Grundfeste aus Kindheitstagen ins Wanken: Die Eltern wollen das einstige Familiendomizil verkaufen, was in der Regel mit der Entrümpelung des Jugendzimmers einhergeht. Das erschüttert die zwar inzwischen erwachsenen, aber doch der Vergangenheit verhafteten Kinder – zumindest in Moores Komödie. Die Titelheldinnen Tina Fey und Amy Poehler lassen sich davon aber nicht kleinkriegen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.