Ein menschenverachtendes Gebräu

von Christa Dietrich
Hitlers Hetzschrift „Mein Kampf“ ist nun als kritisch kommentierte Ausgabe auf dem Buchmarkt.
Hitlers Hetzschrift „Mein Kampf“ ist nun als kritisch kommentierte Ausgabe auf dem Buchmarkt.

Viel Interesse an einem Buch. Unkommentierte Auflagen von „Mein Kampf“ bleiben in Deutschland verboten.

München, Bregenz. (VN-cd) „Der völkische Furor, auf dem Hitlers ganze Weltsicht fußt, wirkt für die Mehrheit der Menschen heute fremd bis widerlich“, bemerkt der Bregenzer Historiker Meinrad Pichler, ein Fachmann im Bereich der Erforschung des Nationalsozialismus, zu „Mein Kampf“. Eine kritisch komm

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.