An den Bundesländerbühnen. Premiere von Beethovens einziger Oper in Innsbruck und Schrekers „Der ferne Klang“ in Graz

Später Sonnenaufgang für „Fidelio“ an der Nordkette

von Christa Dietrich
Susanna von der Burg (Fidelio), Scott Mac Allister (Florestan) und Daniel Raschinsky (Minister).
Susanna von der Burg (Fidelio), Scott Mac Allister (Florestan) und Daniel Raschinsky (Minister).

Vor allem aus der Perspektive des Chores hört sich die Saisonauftaktpremiere in Tirol gut an.

Innsbruck. Beethovens einzige, in mehreren Fassungen zu Beginn des 19. Jahrhunderts uraufgeführte Oper „Fidelio“ hat schwer zu vereinende Farben. Die Szenerie ist düster, die grausame Handlung erfährt erst zum Schluss eine positive Wendung, und die Musik umfasst nicht nur ein Gefühlsspektrum, das ga

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.