Die Kunst stirbt zuletzt

Die Künstlerin Astrid Langer übt in ihrer Malerei bösartig-humorvoll Gesellschaftskritik.
Die Künstlerin Astrid Langer übt in ihrer Malerei bösartig-humorvoll Gesellschaftskritik.

Das Austauschprojekt „Tangenten“ bringt einen Kärntner Querschnitt in die Villa Claudia.

FELDKIRCH. (VN-ag) Mit einem Blick über den (Arl)Berg und der Ausstellung „Tangenten“ eröffnet KunstVorarlberg den Ausstellungsherbst. Im Fokus der von Harald Gfader arrangierten Schau steht eine Auswahl von zeitgenössischen Kärntner Künstlern, die sich vor allem der Malerei und dem Objekt widmen.

Gf

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.