VN-Interview. Jörg Lichtenstein (55) inszeniert „Cosi fan tutte“ bei den Bregenzer Festspielen

So intensiv machen es doch nicht alle

von Christa Dietrich
Mit der Premiere der Oper „Cosi fan tutte“ von Mozart startet die Bregenzer Festspiel-Intendantin Elisabeth Sobotka heute Abend ihr auf mehrere Jahre angelegtes Opernstudio.
Mit der Premiere der Oper „Cosi fan tutte“ von Mozart startet die Bregenzer Festspiel-Intendantin Elisabeth Sobotka heute Abend ihr auf mehrere Jahre angelegtes Opernstudio.

In „Cosi fan tutte“ sollte vor allem klar sein, dass ein „Dreamteam“ am Werk ist.

Bregenz. Mit dem Opernstudio bringt Intendantin Elisabeth Sobotka ein neues Format an den Start. Die Ziele sind hoch. Mozarts sogenannte Da-Ponte-Opern werden im Theater am Kornmarkt aufgeführt. Auf „Cosi fan tutte“ folgen in den nächsten Jahren „Don Giovanni“ und „Le nozze di Figaro“. Mit Jörg Lich

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.