An Bühnen der Region. Verdis „I due Foscari“ steht heuer im Mittelpunkt der St. Gallen Festspiele

Keine Angst vor nassen Füßen

von Christa Dietrich
Ein stringentes Konzept macht die frühe Verdi-Oper „I due Foscari“ in St. Gallen zum Erlebnis.  Foto: Theater/Dorendorf
Ein stringentes Konzept macht die frühe Verdi-Oper „I due Foscari“ in St. Gallen zum Erlebnis. Foto: Theater/Dorendorf

Verdis Oper „I due Foscari“ erklingt vor großer Kulisse achtbar über einem Wasserbecken.

St. Gallen. Am Ende bringt ihn der Korruptionssumpf zur Strecke. Nachdem der Doge Francesco Foscari vom Tod seines Sohnes Jacobo erfährt, sinkt er nieder und überhöht sozusagen das ohnehin schon dramatische Verdi-Finale mit dem Bild der jämmerlich ins dunkle Nass gestürzten Figur.

Ein Freilufttheater

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.