„Papa, mach doch mal was G’scheits!“

von Fritz Jurmann
Michael Volle singt bei der Schubertiade und übernimmt die vier bösen Rollen in „Hoffmanns Erzählungen“ bei den Festspielen. Foto: JU  
Michael Volle singt bei der Schubertiade und übernimmt die vier bösen Rollen in „Hoffmanns Erzählungen“ bei den Festspielen. Foto: JU  

Michael Volle wirkt als einziger Sänger bei Festspielen und Schubertiade mit.

BREGENZ. Federnden Schrittes, freundlich gestimmt kommt er ins Festspielhaus: Michael Volle, Bariton aus Berufung und Leidenschaft. Mit seiner beeindruckenden Körpergröße, der sonoren Sprache und seinem Gehaben erinnert der 55-jährige Schwabe an den Fachkollegen Hermann Prey, der 47 war, als er 1976

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.