An Bühnen der Region. „Die schmutzigen Hände“ am Schauspielhaus

Bewegter Sartre

Szene aus „Die schmutzigen Hände“ von Sartre.  Foto: Dorendorf
Szene aus „Die schmutzigen Hände“ von Sartre. Foto: Dorendorf

Die Figuren im Theater des Jean-Paul Sartre sind gesprächig. Sie reden, also sind sie.

Zürich. (tb) Regisseur Stefan Pucher macht aus dem Stück „Die schmutzigen Hände“ am Zürcher Schauspielhaus – am selben Ort fand 1948 die deutschsprachige Erstaufführung statt – multimediales Theater. Auch Filmsequenzen oder Videoschnipsel und Musik prägen den zweistündigen Abend. Und plötzlich lässt

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.