Faszinierende Begegnung

Mark Padmore und David Fray legten Schuberts Seelenlandschaften frei.

HOHENEMS. (ju) Das sind die zerbrechlichen Typen, wie man sie sich für absolut gültige Schubert-Interpretationen wünscht: Den müden Wanderer, der in der „Winterreise“ trotz Aufbegehrens vom Schicksal übermannt wird, und der stille Träumer, der Schuberts „Fantasie“-Sonate titelgerecht am Klavier insz

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.