Wie man sich gemeinsam über Wasser hält

Das schwedische Cullberg Ballet gastierte mit „Plateau Effect“ im nahezu ausverkauften Festspielhaus. Foto: Bregenzer Kunstverein
Das schwedische Cullberg Ballet gastierte mit „Plateau Effect“ im nahezu ausverkauften Festspielhaus. Foto: Bregenzer Kunstverein

Tanz als existenzielle Erfahrung, beim „Bregenzer Frühling“ wird es klargestellt.

Bregenz. (VN) Bevor Israel Galván im erstmals in Österreich zu sehenden Stück „Lo Real“ das Schicksal der Roma und Sinti behandelt, wurde nun beim Auftritt des Cullberg Ballet im Rahmen des Festivals „Bregenzer Frühling“ klargestellt, dass es dem künstlerischen Leiter Wolfgang Fetz darum ging, versc

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.